SGS ernennt Alida Scholtz zur neuen Geschäftsführerin in Deutschland

Seit Juli ist Alida Scholtz neue Geschäftsführerin der SGS in Deutschland. Sie übernimmt die Nachfolge von Stefan Steinhardt und berichtet direkt an Wim Van Loon, COO North & Central Europe bei der in der Schweiz börsennotierten und weltweit aktiven SGS.

Die gebürtige Sudafrikanerin hat zuvor in verschiedenen Branchen als Executive Director für Fortune-500-Unternehmen im Dienstleistungs- und Produktionssektor in Europa, dem Nahen Osten, Afrika und Südamerika gearbeitet. Zuletzt war sie als Managing Director für das Autovermietungsgeschäft von Hertz in Deutschland verantwortlich. „Wir freuen uns sehr, dass wir Alida Scholtz als neue Geschäftsführerin der SGS Gruppe in Deutschland gewinnen konnten. Sie verfügt über umfangreiche Erfahrungen in den Bereichen Business und Operation Management sowie Finanzen und Kundenservice im internationalen Umfeld,“ berichtet Wim Van Loon.

"SGS ist ein großartiges Unternehmen mit einmalig vielseitigen Dienstleistungen für fast alle Branchen. Unser Wert für die Gesellschaft besteht darin, eine bessere, sicherere und stärker vernetzte Welt zu ermöglichen. Ich freue mich sehr darauf, das Führungsteam in Deutschland auf seinem Wachstumsweg zu begleiten und unser Leistungsangebot durch innovative Produktangebote und erstklassigen Service weiter zu stärken und auszubauen," erklärt Alida Scholtz.

SGS ist das beim Prüfen, Testen, Verifizieren und Zertifizieren weltweit führende Unternehmen. 1878 gegründet, setzt die SGS mit Hauptsitz in Genf mit mehr als 89.000 Mitarbeitern und einem internationalen Netzwerk von über 2.600 Niederlassungen und Laboratorien global anerkannte Maßstäbe für mehr Sicherheit, Effizienz und Qualität. In Deutschland ist die SGS-Gruppe seit 1920 aktiv und bundesweit mit rund 4.000 Mitarbeitern an mehr als 50 Standorten präsent. Zu ihr gehören auch die SGS-TÜV Saar GmbH, das SGS INSTITUT FRESENIUS und die SGS Analytics. Weitere Informationen sind online unter www.sgsgroup.de zu finden.

Kontakt für Journalisten
Thorsten Vespermann, Tel. +49 (0)40 30101-298, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir verwenden Cookies

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir neben technisch erforderlichen Cookies auch solche für statistische bzw. Analyse-Zwecke. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie-Einstellungen