Asbest

Asbest ist ein natürlich vorkommendes Mineral, welches aufgrund seiner herausragenden Eigenschaften (Feuerfestigkeit, Isolation, Chemikalienbeständigkeit, Festigkeit) in großem Umfang eingesetzt wurde. Erst viel später zeigte sich das erhebliche Gesundheitsrisiko, da schwerwiegende Erkrankungen erst Jahrzehnte später aufgetreten sind. Somit wurde erst ab 1993 die Herstellung und Verwendung von Asbest in Deutschland verboten. Dem ist es geschuldet, dass nach wie vor noch große Mengen von Asbest in bestehender Bausubstanz vorhanden sind. Problematisch wird dies im Sanierungs- und Entsorgungsfall, wo Asbestfasern freigesetzt werden bzw. asbesthaltige Abfälle fachgerecht entsorgt werden müssen.

Wir am SGS Standort in Dresden verfügen über mehr als 30 Jahre Erfahrung im Bereich der Asbestanalyse. Im Gegensatz zu vielen anderen Laboren können wir nahezu alle relevanten Dienstleistungen akkreditiert entsprechend den geltenden Normen anbieten. Um die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften sicherzustellen, beraten wir Sie gern!

Unsere Leistungen

  • Analyse von Baustoffproben, wie Dachpappen, Eternitplatten, Putz- und Spachtelmassen, Faserzement, Brandschutz- und Dämmmaterialien, Asphalt auf das Vorhandensein von Asbest
  • Analyse weiterer Materialproben wie Stäube, Pulver-, Puder- und Talkproben, etc.
  • Bestimmung der Asbestfaserkonzentration in Luftproben, z.B. zur Überprüfung von Sanierungsarbeiten
  • Unterstützung bei Kontroll- und Sanierungsmaßnahmen zum Schutz der Gesundheit durch Routineprüfung auf Asbest
  • Identifizierung der Asbestart und Bestimmung der Asbestmenge in den untersuchten Proben
  • Überprüfung auf Anwesenheit lungengängiger Faseranteile in künstlichen Mineralfasern (KMF) und Bestimmung des KI-Index (Kanzerogenitäts-Index) gemäß TRGS 905
  • Im Bedarfsfall detaillierte Phasenanalyse mittels RAMAN, FT-IR und XRD

Beispiele aus der Praxis

Chrysotil

Amphibol

KMF Luftfilterprobe

KMF Nachweis dünner Fasern (WHO)

Weiterführende Informationen zu Asbest

Normenauszug

Akkreditiert nach:

BIA 7487
2003-10
Verfahren zur analytischen Bestimmung geringer Massengehalte von Asbestfasern in Pulvern, Pudern und Stäuben mit REM/EDX
BGI/GUV-I 505-46
2014-02
Verfahren zur getrennten Bestimmung der Konzentrationen von lungengängigen anorganischen Fasern in Arbeitsbereichen - Rasterelektronenmikroskopisches Verfahren (ab Kapitel 2 Abschnitt 2.3)
VDI 3492
2013-06
Messen von Innenraumluftverunreinigungen - Messen von Immissionen - Messen anorganischer faserförmiger Partikeln - Rasterelektronenmikroskopisches Verfahren
VDI 3861 Blatt 2
2008-01
Messen von Emissionen - Messen anorganischer faserförmiger Partikel im strömenden Reingas – Rasterelektronenmikroskopisches Verfahren (nur Analytik)
VDI 3866 Blatt 1
2000-12
Bestimmung von Asbest in technischen Produkten - Grundlagen - Entnahme und Aufbereitung der Proben
VDI 3866 Blatt 5
2017-06
Bestimmung von Asbest in technischen Produkten - Rasterelektronenmikroskopisches Verfahren
VDI 3877 Blatt 1
2011-09
Messen von Innenraumverunreinigungen - Messen von auf Oberflächen abgelagerten Faserstäuben - Probennahme und Analyse (REM/EDXA)
Haus­verfahren SOP M 935
2016-12
Untersuchung von künstlichen Mineralfasern (KMF) zur Einstufung gemäß TRGS 905
Haus­verfahren SOP M 2903
2016-12
Untersuchung von Kontaktproben auf Asbest mittels Rasterelektronenmikroskopie mit energiedispersiver Röntgenmikroanalyse

Urkunde Nr. D-PL-14115-02-10

Akkreditierte Verfahren am Standort Dresden

 

Ihr Ansprechpartner

SGS INSTITUT FRESENIUS GmbH
Königsbrücker Landstr. 161
01109 Dresden

t +49 351 8841-200
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir verwenden Cookies

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir neben technisch erforderlichen Cookies auch solche für statistische bzw. Analyse-Zwecke. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie-Einstellungen