Neue Höchstgehalte an Dioxinen und PCBs in Lebensmitteln und Futtermitteln sind ab dem 04.11.2006 rechtsgültig

Anfang diesen Jahres wurden von der EU-Kommission neue Höchstmengen für einige Schadstoffe in Futtermitteln und einigen Lebensmitteln festgesetzt.

Diese Regelungen betreffen auch die Höchstgehalte an Dioxinen, Furanen und dioxinähnlichen PCBs. In Deutschland wurde die Futtermittelverordnung sowie die Schadstoffhöchstmengenverordnung diesen EU-weit gültigen Bestimmungen entsprechend angeglichen. Die neuen Höchstwerte sind ab dem 4.November 2006 nun gültig.

SGS INSTITUT FRESENIUS, Environmental Services verfügt im Bereich der Dioxinanalytik über alle nötigen Zulassungen auf Landes-, Bundes- und europäischer Ebene. Seit über 20 Jahren führend auf diesem Gebiet, können wir Ihre Lebensmittel und Futtermittel innerhalb weniger Tage auf diese Schadstoffe untersuchen. Sprechen Sie uns an, wir erstellen Ihnen gerne ein Angebot.

Kontakt:

SGS INSTITUT FRESENIUS GmbH - Bayreuth
Keuperstraße 4
D-95448 Bayreuth
t +49 921 53049 - 34
f +49 921 53049 - 35
E-Mail