Bevor es zu spät ist: Beugen Sie Legionellen vor!

Eines der größten Probleme in wasserführenden Systemen aller Art ist der Befall mit Legionellen. Problematisch scheinen vor allem große, zentrale Warmwasseranlagen in Hotels, Krankenhäusern, Altenheimen, Schwimmbädern, Schulen und Mehrfamilienhäusern zu sein. Auch Kühl- und Klimasysteme können zu den betroffenen Einrichtungen gehören.

Eines der größten Probleme in wasserführenden Systemen aller Art ist der Befall mit Legionellen. Problematisch scheinen vor allem große, zentrale Warmwasseranlagen in Hotels, Krankenhäusern, Altenheimen, Schwimmbädern, Schulen und Mehrfamilienhäusern zu sein. Auch Kühl- und Klimasysteme können zu den betroffenen Einrichtungen gehören.
Eine Infektion mit Legionellen kann schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben. Man geht davon aus, dass in Deutschland 6 % aller Pneumonien durch Legionellen verursacht werden. Sogar Erkrankungen mit Todesfolgen können auftreten (die Sterblichkeit liegt bei 5 – 20 % der Erkrankten). Besonders gefährdet sind Personen ab dem 50sten Lebensjahr sowie immun geschwächte und kranke Menschen.
Bei Erstuntersuchungen von Gebäuden weist erfahrungsgemäß ein hoher zweistelliger Prozentsatz aller untersuchten Objekte einen signifikanten Legionellenbefund auf. Wenn die Gefahr erkannt ist und Schwachstellen identifiziert wurden sind vor allem Sanierungsmaßnahmen, die nachhaltig vor neuem Befall schützen, ein entscheidender Schritt in Richtung einer einwandfreien Hygiene. Die hohe Komplexität der Systeme setzt fundierte Erfahrung und ein tiefes Verständnis der Zusammenhänge voraus, um bei der Bekämpfung von Legionellen immer auf dem neuesten Stand zu sein.
Wir unterstützen Sie gerne bei der orientierenden Untersuchung bis hin zur nachhaltigen Optimierung der Anlagentechnik zur Vorbeugung eines Legionellenbefalls. Weitere Auskünfte erteilt unser Produktmanager.

Kontakt

Hellmuth Simon
Tel: 06128 / 744-165
E-Mail