Partikel - in Arzneimitteln

Die Charakterisierung und Untersuchung von Partikeln in Arzneimitteln, Wirkstoffen und Hilfsstoffen hat die SGS INSTITUT FRESENIUS zu einem Schwerpunktthema gemacht. Unser GMP Labor in Berlin verfügt über die in den Arzneibüchern geforderten Techniken, Kompetenz und Erfahrung zur Untersuchung von Partikeln.

Wir haben in diesem Labor unter GMP Bedingungen etabliert:

  • Partikelgrößenverteilung im Bereich von Submicron bis zum Millimeter in Pulvern, Suspensionen oder Flüssigkeiten mittels Laser Diffraktion Technik (Malvern Mastersizer 2000).
  • Partikelgrößenbestimmung von Pulvern, Wirkstoffen und Hilfsstoffen mittels Siebung (Air-Jet-Technik and Mechanische Siebung).
  • Partikel Charakterisierung mittels mikroskopischer Verfahren
  • Partikel Charakterisierung mittels Thermogravimetrie

Die beschriebenen Verfahren geben unseren Kunden wertvolle Informationen über die Beschaffenheit Ihrer Hilfs- und Wirkstoffe sowie ihres Produktes. Kontaminationen lassen sich so aufspüren und bewerten.

In unserem Labor in Dortmund (non-GMP) sind weitere Techniken etabliert die u.a. eine gleichzeitige Charakterisierung hinsichtlich Partikelgröße, Form, Oberflächenbeschaffenheit und Elementzusammensetzung mittels Environmental Scanning Electron Microskop (ESEM; TOF-SIMS) erlauben. Kontaminationen oder Fehler im Produkt lassen sich so direkt ansprechen.

SGS INSTITUT FRESENIUS ist Ihr kompetenter Partner für die Qualitätssicherung Ihrer Produkte und begleitet sie von der frühen Forschung bis zur Freigabe von Chargen.

Kontakt:

SGS INSTITUT FRESENIUS Berlin GmbH & Co. KG
Dr. Hildegard Brümmer
Jan Hoppert:
Tegler Weg 33
10551 Berlin

t +49 (0)30 34607 666
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!